ERDPYRAMIDEN RITTEN · PIRAMIDI DI TERRA RENON

südtirol · dolomiten · alto adige · dolomiti
 

ritten erdpyramiden

(RITTEN · RENON)

die erdpyramiden · le piramidi di terra

Erdpyramiden Ritten Lengmoos
Erdpyramiden Lengmoos Detail
Erdpyramiden - Piramidi @ Finsterbach » Lengmoos
Erdpyramiden Ritten Oberbozen
Erdpyramiden Oberbozen Detail
Erdpyramiden - Piramidi @ Katzenbach » Oberbozen
Erdpyramiden Ritten Unterinn
Erdpyramiden Unterinn Detail
Erdpyramiden - Piramidi @ Gasterer Graben » Unterinn
Erdpyramiden Ritten Oberinn
Erdpyramiden Oberinn Detail
Erdpyramiden - Piramidi @ Gasserlahn » Oberinn
 

ENTSTEHUNG VON ERDPYRAMIDEN AM RITTEN

Die Entstehung dieser interessanten Erosionserscheinungen geschieht am Ritten bei Lengmoos, Oberbozen, Unterinn und Oberinn in Moränen-Hängen, welche geeignete Steinblöcke und geschützter Lage gegenüber Winden, meist in Waldnähe, vorweisen. Zahlreiche Bildergalerien dokumentieren die Schönheit der Pyramiden.

In einem Wechsel von einzelnen, ergiebigen Regenfällen mit erheblichen Trockenzeiten wird der Hang vom Regen zerfurcht und in ein Gewirr von Kegeln und Pfeilern aufgelöst. Das aufgeweichte Material beginnt zu rutschen und trennt sich so von dem trockenen Boden am Rand der Erosionszone, welcher duch Wald geschützt ist.

Auf diese Weise bildet sich eine scharfe Grenze zwischen dem trockenen, standfesten und dem abrutschenden Material. Hier kommt es zur Entstehung einer Steilwand an der Obergrenze des feuchten, relativ schnell abfliessenden Materials. Zur Herausbildung der Erdpyramide aus der Steilwand bedarf es eines Felsblockes, der geeignet ist, das darunter liegende Material hart und trocken zu erhalten. Die Grösse der späteren Pyramide hängt auch damit zusammen, wie hoch die Steilwand hinaufreicht und in welcher Höhe sich der Deckstein befindet.

Die Entwicklung und das Alter einer Erdpyramide können nicht mit Sicherheit bestimmt werden, da hier zu viele Komponenten zusammenspielen. Das einzig Sichere ist die Vergänglichkeit infolge der immer fortdauernden Abtragung. Diese wird beschleunigt, sobald der Deckstein einer Erdpyramide herabstürzt. Dann ist die Pyramide nicht mehr vor dem Regen geschützt und wird innerhalb kurzer Zeit durchnäßt und zu einem Haufen zerfliessen. Zur gleichen Zeit entstehen jedoch in den höheren Lagen neue Erdpyramiden, während die talwärts stehenden von Vegetation umwachsen und vom Regen zerstört werden.

Neben der Rittnerbahn sind die Erdpyramiden eine besondere Attraktion für den Rittner Tourismus und die Hotels am Ritten haben die Lehmsäulen aus der Vergangenheit als interessanten Marketingaspekt entdeckt.

 
Naturwunder

~ RITTEN.ERDPYRAMIDEN.COM ~

~ Impressum ~